Robert Klement mit SchülerInnen der Klassen 1d und 2b des Gymnasiums der Englischen FräuleinRobert Klement hat mit Auszügen aus seinem Krimi „Ein Schloss in Schottland“ den SchülerInnen der Klassen 1d und 2b des Gymnasiums der Englischen Fräulein das Gruseln gelehrt.

Wer ist der Mörder?

KURIER 03/2002


KRIMI-LESUNG /
Jugendbuch-Autor Robert Klement brachte Spannung in den Schul-Alltag mit einer Lesung aus seinem neuen Krimi.

ST. PÖLTEN / „Herr Professor, können wir die Biologie-Stunde ausfallen lassen und weiterschmökern?“ – Die SchülerInnen des Gymnasiums der Englischen Fräulein sind begeistert vom Ausflug in die Buchhandlung. Soeben haben sie versucht herauszufinden, wer denn der Mörder in Robert Klements neuem Krimi „Ein Schloss in Schottland“ ist – aber ist es wirklich der Kommissar? Der St. Pöltner Jugendbuch-Autor Robert Klement, hauptberuflich Lehrer, hat die Schüler mitspielen lassen bei der Handlung seines Krimis, dann noch ein Quiz veranstaltet. Alle haben begeistert mitgeraten, der Sieger durfte ein nagelneues Exemplar des spannenden Krimis mit nach Hause nehmen.

Dann stellte sich Robert Klement den Fragen seiner jungen Fans: „Haben Sie einen Arbeitsplatz, wo Sie ihre Bücher schreiben?“ Robert Klement schreibt natürlich auch auf seinem Computer, aber: „Ich denke mir meine Geschichten überall aus, nicht nur am Schreibtisch.“ So hat der Autor das schottische Schloss Glamis mehrmals besucht, sämtliche historische Details des Krimi-Schlosses stimmen mit dem echten Glamis überein.

Die spannende Handlung allerdings passt auch zur Welt der St. Pöltner Schüler.

AKTUALISIERT AM: 15−12−2017 
COPYRIGHT © 2010−2017 • ALL RIGHTS RESERVED.

  1  2  3  [4]  5  ...  21